Twitter

Mein Jahresrückblick: Fick Dich 2015

Mein Jahresrückblick: Fick Dich 2015 - 5.0 out of 5 based on 1 vote

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Das Jahr 2015 ist fast geschafft und somit wird es wieder Zeit für meinen Jahresrückblick. Um es kurz zu machen: FICK DICH 2015. Das Jahr 2014 ging in das Schlimmste Jahr meines Lebens ein, niemals hätte ich erahnen können dass 2015 tatsächlich noch schlimmer werden würde.

Dabei fing alles so gut an: Im Januar starteten wir mit dem dritten Versuch der Heterologen Insemination und meine Frau wurde tatsächlich schwanger. Alleine jetzt wieder darüber zu schreiben fällt mir schon extrem schwer, denn in der achten Woche mussten wir dann mit der Fehlgeburt klarkommen. Ein Schock den man gar nicht wirklich beschreiben kann. Was man fühlt und einem durch den Kopf geht nach so einer Nachricht ist kaum in Worte zu fassen.

Jahresrückblick 2015: Nach der Fehlgeburt 6 Monate Pause 

Zwei Wochen lang war ich krank geschrieben, meine Frau drei Wochen. Es hat auch wirklich so lange gedauert bis man sich einigermaßen damit abgefunden hat. Das Leben musste ja weitergehen und wir versuchten es positiv zu sehen, sowie auch unser Arzt es uns sagte: Es ist ein Zeichen dass es bei meiner Frau funktioniert, es hatte dieses Mal nur nicht sein sollen, wahrscheinlich lief irgendetwas schief wodurch die Fehlgeburt zustande kam. Einen ausführlichen Bericht dazu findet ihr hier.

Nach der Ausschabung hieß es Pause einlegen, knapp zwei Monate lang warten bis wir wieder hätten starten können, doch aus zwei Monaten wurden sechs Monate. Zu viel Stress im Sommer weshalb wir uns entschieden lieber etwas länger auszusetzen, Im September ging es dann endlich wieder ans Eingemachte. Die vierte Heterologe Insemination fand statt und wir waren ganz guter Dinge dass es problemlos klappen würde, wir waren wahrscheinlich schon zu guter Dinge, freuten uns dass wir zu Weihnachten es unserer Familie und Freunden sagen könnten usw... Und dann kam nach zwei Wochen das negative Ergebnis. Nicht schwanger, wieder einmal... irgendwie hat uns das in ein extrem tiefes Loch gerissen, stärker noch als nach der Fehlgeburt komischerweise. Wie gesagt, wir hatten uns wohl zu sehr darauf versteift dass es klappt. Mehrere Wochen habe ich gebraucht um das alles zu verdauen und hatte auch auf Arbeit sichtliche Probleme. Und gerade dort muss man ja so tun als wenn alles gut werden und man mit vollem Elan dabei ist.

Als wir es dann endlich einigermaßen verdaut hatte und wieder neu angreifen wollten, spielte der Körper meiner Frau verrückt. Andauernde Schmierblutungen, Zwischenblutungen und kein wirkliches Einsetzen der Regel, ließ sie zum Frauenarzt gehen. Und siehe da, ihr Körper ist durch die ganzen Medikamente total durcheinander. Das heißt er weiß selbst nicht wann er mit der Regel starten soll. Also bekamen wir, beziehungsweise meine Frau, Tabletten, ja mal wieder weitere Tabletten, die ihren Körper wieder einpegeln sollen. Nach der nächsten Regel, die durch die Tabletten dann pünktlich kommen soll, könnten wir zumindest theoretisch einen Monat später wieder starten, jedoch wäre es laut ihrer Aussage besser noch einen weiteren Monat zu warten. Also anstatt wie im November geplant, heißt es fast vier Monate länger warten bis zum nächsten Versuch. Das ist dann übrigens schon der fünfte. Nun haben wir Weihnachten und es läuft mal wieder anders als gehofft. Eigentlich wollten wir es zu dritt feiern, stattdessen sind wir immer noch zu zweit, so what...

Ich sage jetzt nicht 2016 kann ja nur besser werden, das sagte ich auch schon letztes Jahr und was rauskam habt ihr gerade gelesen. FICK DICH 2014 FICK DICH 2015. 2 Jahre zum vergessen...

 

Kommentare   

0 #1 Renzo 2016-02-12 09:47
Hallo!
Ich lese gerade deinen blog....
Nachdem ich vor einem jahr den bescheid einer aszospermie erhalten habe wurde bei mir gestern eine tese vorgenommen.
Heute ist somit tag 1 nach dem eingriff. Die schmerzen sind ok, wie von dir beschrieben wie nach einem tritt in den unterleib. Kühlen funzt bei mir nicht richtig.. Muss das noch herausfinden wo es am besten wirkt. Dank den high end medis welche mir meine Frau gibt kann isch aber schon recht gut herumgehen. (Ich würde aber noch nicht mit dem Hund raus ;-) )
Das ergebniss det tese ist zu unserem glück positiv. Meine kleinen krieger sind gut, beweglich und in grosser anzahl vorhanden.
Nun geht das ganze bei meiner Frau los... Mal sehen wie es gehen wird.
Zu den Kosten, die tese wird in der CH durch die Krankenkasse übernommen. Somit sind die kosten bei uns noch nicht hoch, aber das kann ja noch kommen.
Ich wünsche Dir und deiner Frau weiter viel Kraft und Geduld. Unser Mitgefühl für eure Situation ist gross.
Zitieren | Dem Administrator melden

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren