Twitter

Heterologe Insemination der 3. Versuch - Erfahrungsbericht Teil 7

Heterologe Insemination der 3. Versuch - Erfahrungsbericht Teil 7 - 5.0 out of 5 based on 5 votes

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Im Prinzip ist es ja der 2. Versuch (IUI), denn beim 1. Start kam es gar nicht bis zur Insemination. Dennoch ist es für uns seelisch bereits der 3. - und das Warten da drauf bringt einen manchmal um den Verstand... Doch was wir diesmal erlebten... erforderte uns nervlich so einiges ab...

Die 2. Heterologe Insemination und die Regel will einfach nicht kommen

Es war eine halbe Ewigkeit die es gedauert hat seit die 1. Regel nach dem 2. Versuch eingesetzt hatte bis zur 2. bei der man dann endlich wieder den nächsten Versuch starten kann. Durch die Pause die man nach einem Versuch einlegen muss, konnten wir ja nicht gleich wieder starten - also hieß es warten - die 1. Regel abwarten und die ganze Zeit danach bis zur nächsten. Natürlich - wie könnte es anders sein - die 2. Regel dauert ewig. Mit jedem Tag den wir länger warten mussten, ging es auch stärker auf die Nerven - es gab gute Tage aber die schlechten überwogen... man denkt sich oft wie es doch jetzt wäre wenn es beim letzten Versuch geklappt hätte - der ganze Stress, die ganzen Jahre Kinderwunsch ohne einen Erfolg wären endlich vorbei - man müsste sich keine Sorgen mehr um die Kosten der heterologen Insemination machen und könnte endlich planen. Wir wären jetzt schon im 3. Monat schwanger, stattdessen...

 

Der 3. Kinderwunsch Versuch mit der heterologen Insemination

Mitte November war es dann endlich soweit - die Regel setzte bei meiner Frau ein. Diesmal mussten wir bereits ab dem 3. Tag mit Spritzen beginnen und zudem ein Nasenspray, welches wir beim letzten Mal noch nicht hatten. So war die Überraschung in der Apotheke auch recht groß als wir auf einmal knapp über 500 € zahlen mussten. Sonst brauchten wir für das Medikament für die Spritze nur 150 € zahlen. Nach einem Anruf in der Kinderwunschklinik Rostock war es dnn klar - dadurch dass wir schon früher mit dem Spritzen beginnen mussten, brauchten wir auch das doppelte an Medikamenten für die Spritze - ganze 600 einheiten und somit knapp über 300 €. Die restlichen 200 € fielen auf das Nasenspray und die anderen Medikamente wie Eisen Tabletten.

Wir waren da doch etwas sauer dass wir bei der Kinderwunschklinik Rostock die Medikamente bekamen ohne etwas darüber zu erfahren dass sich etwas geändert hat und es um einges teurer wird. Auch von dem Nasenspray wussten wir ja nichts und waren doch sehr überrascht. Nun gut, unseren Unmt haben wir den Schwestern erzählt und letztendlich ist ja alles gut gegangen - wichtig ist schließlich dass es dieses mal funktioniert.

 

Geschäftsreise zum ungünstigsten Zeitpunkt - muss die 2. heterologe Insemination abgesagt werden?

Es war uns sowas von klar - nur eine Woche früher oder später und alles wäre kein Problem gewesen, jedoch so fiel die Zeit in der wir zum Arzt oder vielleicht sogar die Insemination (IUI) statt finden müsste genau in den Zeitraum wo meine Frau eine Geschäftsreise von 4 Tagen hatte - von Donnerstag bis Sonntag... Das hat einen nervlich schon wieder ganzschön mitgenommen - müssten wir es absagen? Der nächste Versuch würde genau in die Weihnachtszeit fallen und müsste wahrscheinlich auch verschoben werden - nein, das kann nicht wahr sein - also wieder mal beim Arzt angerufen, bzw. den Schwestern in der Kinderwunschklinik Rostock. Dort hieß es dann tatsächlich zuerst dass wenn wir die Tage nicht können eben den Versuch verschieben müssten, doch die Schwester wollte nochmal bei Dr. Müller genau nachfragen. Dieser sagte dann gottseidank das wir das schon hin kriegen...

Irgendwie war die Angst diesen Versuch umsonst zu starten dennoch sehr groß - all die Kosten für die Tabletten, Spritzen, Nasenspray, zur Vorbereitung der 2. heterologen Insemination könnten umsonst ausgegeben worden sein...

 

Der 2. Termin für die 2. Heterologe Insemination (IUI) in der Kinderwunschklinik Rostock


Nach der Geschäftsreise hieß es gleich am Montag die Kinderwunschklinik Rostock aufzusuchen - bei Dr. Müller dann der alles entscheidende 2. Ultraschall und die Nervosität stieg ins unermessliche. Dann legte Dr. Müller los mit dem Ultraschall und so wie er nun mal ist ließ er einem recht lange im ungewissen - und dann die alles erlösendene Worte "Ja, das sieht sehr gut aus, viel besser als ich erwartet hätte". Uns fiel ein riesen Stein vom Herzen und dann hieß es dass wir 2 Tage später die heterologe Insemination starten würden. Noch am selben Tag nachts um 23.30 Uhr müsste die Eisprungauslösende Spritze genommen werden und knappe 1 1/2 Tage später, am Mittwoch um 9 Uhr sollten wir uns in der Kinderwunschklinik Rostock wieder eintreffen für die Insemination.

 

Die 2. heterologe Insemination

Es war irgendwie komisch - nicht so wie beim ersten mal, sondern total locker da wir ja schon wussten wie alles abläuft. Wie 2 alte Hasen halt, auch wenn wir kein Problem damit gehabt hätten wenn es schon bei der  1. heterologen Insemination mal funktioniert hätte und wir keine weitere Erfahrungen sammeln müssten... Im Ruheraum mit den Betten war neben meiner Frau diesmal nur eine weitere die extrem nervös war - da war dann der Vorteil das meine Frau schon wusste wie es abläuft und sie somit etwas beruhigen konnte indem sie ihr alles erzählte.

Nach der Insemination musste meine Frau diesmal 2 Stunden lang im Ruheraum bleiben, anstatt so wie bei der 1. IUI nur eine Stunde. Auch gab es noch eine zusätzliche Spritze welche die Einnistung unterstützen sollte.

 

Das Warten auf den Schwangerschaftstest und dann der HcG Wert...

Diese 2 Wochen Warten sind jedes mal wiede die allerschlimmsten. Doch auch diesmal kam es etwas zu Gute das alles schon einmal durchgemacht zu haben - beim letzten Mal haben wir andauernd darüber gerdet und uns gegenseitig nervlich noch stärker beansprucht. Diesmal haben wir versucht  da drüber gar nicht nachzudenken und so wenig wie möglich darüber zu reden. Für den Tag der Tage haben wir uns dann beide frei genommen - frei genommen um diesen Tag gemeinsam über die Runden zu bringen. Gleich morgens um halb 8 ist meine Frau in die Kinderwunschklinik Rostock zum Blut abnehmen gefahren. Und dann wieder warten bis 14 Uhr. Wir sind vom schlimmsten ausgegangen, umso geringer ist dann schließlich die Enttäuschung.

hcg Tabelle mit Tagen und Wochen AuflistungKurz nach 14 Uhr dann der Anruf - ich saß genau neben meiner Frau und konnte alles mit hören - doch es kam kein "tur mir leid" auf dass man sich seelisch schon eingestellt hat - aber es kam auch kein herzlichen Glückwunsch. Statt dessen erzählte sie was von HcG Wert leicht erhöht, 33, für eine sichere Schwangerschaft bräuchte man 100...

Ähm... wie bitte? Was ist denn jetzt der HcG Wert?


Was heißt denn leicht erhöht? Für uns hört sich das eher an als wäre es eindeutig nicht schwanger wenn sie von eigentlich 100 spricht... Noch bevor meine Frau mit dem Telefonat fertig war, hatte ich Google angeschmissen um etwas über diesen HcG Wert raus zu bekommen. Und es ging recht schnell - der HcG Wert ist also der der sich im Körper stark vermehrt sobald man schwanger ist. Eine nicht Schwangere hat einen HcG Wert von 0 bis 1 - sobald eine Schwangerschaft eingetreten ist, soll er sich in etwa alle 2 bis 3 Tage verdoppeln. Genauso kann man auch sehen ob vielleicht eine Fehlgeburt passiert oder eine Bauchhöhlenschwangerschaft oder was es ach sonst noch so alles gibt wenn etwas schief geht. Dann eben ist der HcG Wert niedriger als normalerweise. Scheiße dachte ich da nur - das kann doch nicht wirklich etwas schief laufen. Sicher ist, dass etwas passiert ist - eine Schwangerschaft hat auf jeden Fall eingesetzt, nur ob alles gut abläuft muss sich nun noch raus stellen. Deshalb müssen wir ganze 6 Tage später erst noch einmal in die kinderwunschklinik Rostock - dann muss sich der Wert stark gesteigert haben.

 

Der HcG Wert und eine HcG Tabelle

Doch so lange konnte ich natürlich nicht warten - also eine HcG Tabelle im Netz raus gekrankt (siehe rechts). Wir sind höchstens bei Eisprng + 13 Tage gewesen - das heißt unser HcG Wert befindet sich im Normbereich von 33 bis 91. Je nachdem wann sich der Samen wirklich eingenistet hat, das kann ja auch locker einige Stunden später und somit am nächsten Tag gewesen sein, könnten wir auch bei Eisprung + 12 Tage sein - und somit im Normbereich von 20 bis 59. also im perfekten Bereich. Das hat uns doch wieder sehr beruhigt und dennoch - erstmal heißt es wieder warten bis zur endgültigen Gewissheit aber der Gedanke dass da dieses mal tatsächlich etwas passiert ist, ist ein wahnsinns Gefühl. Wir haben beim Telefonat nur auf diese Worte "Es tut mir leid" gewartet aber sie sind nicht gekommen -statt dessen ist es ein vielleicht. Verdammte Scheiße ein vielleicht? Auf und ab bin ich gerannt nach dieser Nachricht - vielleicht... es ist ein vielleicht... 

Noch ein paar Tage warten... dann haben wir Gewissheit...

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren